Die Taubenabwehr durch den Fachmann für Schädlingsbekämpfung

Wenn man durch historische Innenstädte geht, dann sieht man vor allem an den Fassaden der Gebäude aus Natursteinen oftmals hellgraue Ablagerungen. Sie werden von den Stadttauben verursacht, von denen jede Einzelne pro Jahr bis zu zwölf Kilogramm an Hinterlassenschaften an und um die Gebäude bewirkt. Allein schon die daraus resultierenden optischen Beeinträchtigungen sind ein Grund, der eine gute zuverlässige Taubenabwehr notwendig macht. Außerdem ist die Taubenabwehr notwendig, weil im Kot ätzende Stoffe enthalten sind. Sie können vor allem den glatten Oberflächen der solarthermischen Module und der Photovoltaik-Paneele erheblichen Schaden zufügen, der die erzielbare Leistung spürbar reduziert.

Mechanische Taubenabwehr – einfach und langlebig

Der Profi für Schädlingsbekämpfung hat verschiedene Methoden der Taubenabwehr im Angebot. Eine einfache Variante sind die Taubenspikes, auch als Taubenabwehrspitzen oder Vogelabwehrspitzen bezeichnet. Sie lassen sich in einen Neubau genauso gut integrieren, wie sie bei einem Bestandsbau nachrüstet werden. Sie sind recht preiswert und das Wirkprinzip dieser Taubenabwehr ist denkbar einfach: Sie werden so dicht gesetzt, dass den Vögeln der Platz für den Anflug fehlt. Bei der Taubenabwehr mit Taubenspikes empfiehlt der Experte für Schädlingsbekämpfung Varianten aus Edelstahl, weil sie eine Lebensdauer von mehren Jahrzehnten haben. Auch gespannte Netze zwischen Regenrinne und Fassade sind eine wirksames Mittel der Taubenabwehr. Über die Dichte der Maschen lässt sich bestimmen, welche Vogelarten in diesem Bereich nisten dürfen und welche man dort fernhalten möchte. Eine komplette Vogelabwehr lässt sich bewirken, wenn sie mit einer für den Menschen ungefährlichen Spannung beschaltet werden.

Akustische Taubenabwehr – für Solaranlagen ratsam

Die Paneele einer Solaranlage sind so großflächig, dass mit Taubenspikes nur ein begrenzter Erfolg bei der Schädlingsbekämpfung erzielbar ist. Auch die Netze lassen sich hier kaum anwenden. Deshalb bieten die Fachleute für Taubenabwehr dafür akustisch wirksame Geräte an. Sie senden auf einer hohen Frequenz Signale, die für den Menschen nicht wahrnehmbar, für die Tiere aber unangenehm sind. Das Funktionsprinzip ist mit dem des elektronischen Marderschutzes vergleichbar. Ein Plus der elektronischen Taubenabwehr besteht darin, dass diese Maßnahme der Schädlingsbekämpfung über größere Flächen wirksam ist. Deshalb wird sie nicht nur für den Gebäudeschutz, sondern auch beim Schutz der Ernte in landwirtschaftlichen Betrieben eingesetzt. Ebenso nutzen Flughäfen diese Technik der Taubenabwehr.

3.6.13 12:19

Letzte Einträge: Die fachkundige Unterstützung durch einen Unternehmercoach, Den neuen Personalausweis mit entsprechendem Lesegerät für die Online-Identifikation nutzen

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Werbung